Reiki

ist eine sehr alte Methode zur Anregung der Selbstheilungskräfte und Persönlichkeitsentwicklung, die im Jahre 1922 durch den japanischen Gelehrten Dr. Mikao Usui wiederentdeckt wurde.

Reiki bedeutet „universelle Lebensenergie“ und wird durch Handauflegen übertragen, daher auch "die heilende Kraft der Hände“.

Reiki wirkt auf allen Ebenen des Seins, auf die Chakren, bringt Körper, Geist und Seele in Einklang, wirkt ausgleichend, aktiviert die Selbstheilungskräfte, stärkt die Abwehrkräfte, löst energetische Blockaden, entgiftet und hat eine sehr beruhigende Wirkung.

Mit Reiki kann man Menschen, Tiere und Pflanzen behandeln. Es geht aber noch weit darüber hinaus. Ab dem zweiten Reikigrad sind auch Fernbehandlungen möglich. Somit ist man in der Lage, unabhängig von Raum und Zeit mit Menschen, Gegenständen, Situationen und/oder Ereignissen in Kontakt zu treten und Reiki zu senden. Es eignet sich auch zum entstören, reinigen und energetisieren von Gegenständen, zum Beispiel "Heilsteinen", Räumen und/oder Häusern. Reiki kann man an bestimmten Orten oder in Gegenständen speichern, ferner kann man nun noch intensiver (mit entsprechenden Symbolen) behandeln.

Für mich persönlich ist Reiki ein Geschenk Gottes. Ich möchte es keinen Tag mehr missen. Ich habe sozusagen immer und überall meinen „Erste Hilfe Koffer“ dabei, kann immer, überall und zu jeder Zeit helfen. Und dazu brauche ich nichts weiter als meine Hände.
Natürlich ersetzt Reiki keinen Arzt, dessen muss sich jeder bewusst sein. Es unterstützt viele andere Methoden, ist somit eine Ergänzung zum Arzt, Heilpraktiker, …
Ferner hat Reiki nichts mit einer bestimmten Glaubensrichtung zu tun. Jeder, ob nun Atheist oder sonst einer Glaubensrichtung, kann Reiki erlernen oder sich behandeln lassen.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits